Gongmeditation

Sich einlassen, Entspannen, Loslassen, Abschalten, Ruhe, Stille
Sei offen, höre in Dich hinein, beobachte Dich, fühle, lausche, nehme wahr.

 

Durch die Verlangsamung der Gehirnwellentätigkeit auf ca. 4 Hertz während der Gongmeditation werden die Selbstheilungskräfte aktiviert. In einem geschützten Rahmen gestalten wir ein Klangfeld, in dem Regeneration und Entspannung möglich wird.

 

Es ist nichts zu tun, einfach "nur" sein.

 

Wir verwenden Naturtoninstrumente wie Gongs von 40 - 100 cm Durchmesser, Klangschalen, Idiophone aus Holz und Metall u.ä.

Erfahre den Zustand der Leere, Gedankenflüsse versiegen, die Zeitempfindung wird aufgehoben.

 

Neben fixer Termine sind wir gerne bereit unsere Instrumente dort aufzubauen und hörbar zu machen wo Menschen einen Raum bereitstellen.

Ablauf

Die Gongmeditation dauert ca. 60 Minuten. Die Teilnehmer liegen auf Matten. Decken und Pölster sorgen für das individuelle Wohlgefühl. Nach einer Einführungsphase folgt der von uns gestaltete Klangraum. Sanft und achtsam begleiten wir die Teilnehmer zurück in den Alltag wobei wir Raum geben, das Erlebte mit der Gemeinschaft zu teilen.

Projektbeitrag

€ 20,-- pro Person

Einsatz

  • Gongmeditation zum Zweck der psycho-physischen Entspannung
  • In Verbindung mit Yoga-Übungen werden die während der Praxis erlebten Erfahrungen vertieft.
  • Burn-Out Prophylaxe oder Nachbehandlung
  • Begleitung von Ritualen
  • Einsatz in verschiedenen Musikrichtungen

Mögliche Wirkungen

  • Aktiviert die Selbstheilungskräfte
  • Wahrnehmen, erspüren von körperlichen oder psychodynamischen Blockaden
  • Senkt den Blutdruck und die Herzfrequenz
  • Stressreduzierung
  • Entspannt die Verdauungsorgane
  • Linderung von Schmerzen